Wie soll es nun losgehen? Einer der grossen Vorteile von Elite war immer die Freiheit tun und lassen zu können was man wollte. Aber das schreckt den einen oder anderen auch ab, gerade wenn man sich hier nicht auskennt oder keinen Bezug zu früher hat. Ein Blick in die Schiffswerft sagt mir, dass das nächste begehrenswerte Schiff 359k kostet, mit Grundausstattung. Und das begehrenswerteste 160M. Ein zweiter Blick sagt mir, dass ich für weniger Geld meine Sidewinder pimpen kann. Und das ich dafür keine Credits habe. Mein Entschluss, step by step, ich werde Händler, pimpe, spare, vergrössere.

 Das kleine Schiff ist frustrierend, zwar wendig und im Kampf recht flott, aber natürlich nichts gegen grössere Schiffchen. Am nervigsten ist die geringe Sprungreichweite wie mir schnell klar wird, und ein besserer Antrieb kostet. Weil natürlich auch die Energieversorgung etc. darauf abgestimmt sein muss. Grr. Aber naja, nach ein paar Stunden harter Arbeit hab ich die Credits zusammen und die Teile eingebaut. Viel gelernt über die Steuerung etc., und ein paar Mal gestrandet weil kein Treibstoffsammler an Bord war. Das sollte nämlich das erste sein, kostet weniger als die 100 Cr die man anfangs hat ^^

Nach ein paar Experimenten und der Eingewöhnungsphase hab ich dann auch ein wenig Credits zusammenbekommen, die Sidewinder ist zwar ok, aber mit der Cobra Mk II gehts besser ^^ Mehr Wumms im Kampf, mehr Stauraum, mehr Module. Gegen Bares natürlich, aber selbst in der Grundausstattung um Längen besser.

Dann bin ich über die "Rare Goods" gestolpert, die gab es damals schon ^^, aber eben sehr selten. Hier ist es so, dass es davon immer ein paar auf bestimmten Stationen gibt. Nach wie vor ist es so, dass je weiter weg man diese Goods verkauft der Erlös exponentiell steigt. Also habe ich mich mal flugs auf den Handel mit Rare Goods spezialisiert, mir eine ASP Explorer zugelegt und eifrig gehandelt. Nebenbei hab ich fast alle der Systeme erkundet durch die ich geflogen bin (bis auf die komplett erschlossenen und einer Fraktion angehörigen kann man jedes System erkunden, es gibt nur weniger Erlös und der Name des "Erstentdeckers" wird in der Systemübersicht mit aufgeführt).
Ich habe eine Liste von über 120 Systemen, in denen mit Rare Goods gehandelt wird. Über die Hälfte davon habe ich besucht und katalogisiert, soll heissen ich habe sämtliche EK- und VK-Preise sowie sämtliche Entfernungen zueinander. Jetzt brauche ich ein grösseres Schiff um dem Rest, bzw. dem Ganzen gerecht zu werden.

Weswegen ich meine ASP umgebaut habe und auf Tiefraum-Exploren eingestellt. Zumindest auf das was ich dafür hielt :) In der Praxis hab ich da ein paar Fehler gemacht und bin deshalb bald wieder auf den Rückweg. Ich bin so ca. 800 Lichtjahre von meiner selbstgewählten Heimat DISO weg und gerade mit dem Scarab am Ressourcen sammeln. Ja das Scarab, bislang noch unerwähnt hier :)


da stehts auf dem Hügelchen :)

Und ist nur mit dem Upgrade auf "Horizons" möglich. Dadurch erhält fast jedes Schiff die Möglichkeit, auf diversen Planeten zu landen, und eine Landebucht mit so einem schönen Buggy drin. Mit dem man dann über die Oberflächen cruisen kann :) Und dabei Ressourcen einsammeln, die man zum Reparieren und Pimpen des Schiffes benötigt. Hab das schon mal in bewohnter Umgebung versucht, aber a) wenig erfolgreich und b) sehr gefährlich da ein paar Mal zerblasen worden.

Aber hier draussen hab ich ein Klasse-M-System gefunden (was ja auch zum Tanken sehr praktikabel ist), in dem es von erkundbaren Planeten nur so wimmelt, und z.T. sind hier sehr seltene Materialien zu finden. Derzeit suche ich nach Technetium, schwer zu finden :( Aber heute ist mein letzter Urlaubstag, deswegen düs ich jetzt im Eiltempo nach Hause :)


und so sieht die ASP auf dem Boden vom Scarab aus aus

 

- - -

so, schon spassig, eine Woche hab ich gebraucht um 800 Lichtjahre zu fliegen und alles zu katalogisieren, aber nur eine Stunde um wieder zurückzukommen :)

hab die ASP fast komplett demontiert und nur noch Laderaum und einen kleinen Landecomputer eingebaut, immerhin hab ich jetzt Platz für 124 Standardcontainer, hab auch keinen Treibstoffsammler, keine Sensoren oder Scanner mehr, nimmt nur Platz weg und wiegt. Und kostet nur unnötig Zeit, zumindest das Scannen beim Handeln.
Dann gleich wieder angefangen, Rare Goods zu handeln, in der ersten Runde schon die erste Million eingenommen, jetzt auf der zweiten Runde will ich das noch optimieren. Aber mir fehlt Laderaum!
Durfte ausserdem feststellen dass die Preise auf den meisten Stationen stark gefallen sind, ich denke dass da mittlerweile zu viele Spieler mit Rares handeln. Lohnt aber immer noch. Wird wohl ein paar Runden dauern bis ich mein Ziel, die Anaconda, erreicht hab. Und auf dem Weg dahin gibts ja auch noch den grossen Transporter und die Python die ich beide auch gern hätte ^^


(Orbis-Sternenhafen) 

Ich habe eine Liste mit über 120 Systemen, in denen mit Rare Goods gehandelt wird, gut die Hälfte davon habe ich katalogisert und für meine derzeitigen Runden alle Systeme herausgenommen, bei denen entweder die Station zu weit vom Spawnpunkt entfernt ist, oder aber die wo nur illegale Goods verkauft werden. Fünfundzwanzig Systeme sind dabei übrig geblieben, alles relativ sicher, in relativ kurzer Distanz zueinander (damit der Treibstoffsammler wegfallen kann) und insgesamt genug Waren um den Laderaum immer voll zu haben (hab ich schon erwähnt dass ich zuwenig Platz hab?), es sind schliesslich "Rare" Goods, was sich nicht nur daran festmacht dass es sie nur an einem Standort zu kaufen gibt, sondern und vor allem auch in der Menge.

Ziemlich viel Bewegung in den Preisen, teilweise zeigen die Stationen nur 10% der Preise aus meiner Liste, Bug? gewollt? Grübel, grübel und ein wenig ärgern. Bringt meine Hochrechnungen durcheinander. Trotzdem 4M in der letzten Runde umgesetzt ^^

Iwie hab ich Bock auf Scarab, und es gibt ein neues Feature im Spiel, die Ingenieure. Diese haben bestimmte Bereiche als Spezialisierung, wenn man Aufträge für die leistet bekommt man Möglichkeiten, sein Equipment individuell zu pimpen. Für die erste Ingenieurin muss ich aber erstmal 350 Lj fliegen und dann Meta-Legierungen einsammeln. Überlege dafür ein extra Schiff anzuschaffen...

AAAber für diese Aktion ist es billiger die ASP umzubauen, dafür werde ich mir wohl einen Type-7 Frachter anschaffen wenn ich wieder handeln will, der Type-9 ist leider noch zu teuer.

So, nach ein paar Tests und Suchen im Merope-System, dem Anschauen diverser Youtube-Explorer-Vids und der Feststellung dass meine Equip mal wieder unzulänglich ist, bin ich kurz nach Geras und hab umgebaut. Da Merope in Bezug auf Meta-Legierungen absolut unbefriedigend war hab ich mir einen echt schicken Nebel ausgesucht, den California-Nebel. 44 Sprünge, knapp 450 Lichtjahre entfernt.

Und wie es denn so ist, hab auf dem Weg zum California-Nebel noch in Merope halt gemacht und endlich ENDLICH die Alien-Strukturen gefunden.

 Aber Pustekuchen, ich kann die Struktur genau einmal scannen, ab dem zweiten Mal werde ich informiert dass ich die schon gescannt habe. Merkwürdige Pfeiler stehen da umzu, aber die kann ich weder anpeilen noch scannen. Strange. gefundener Tipp: Moduswechsel, Einzel, Gruppe, offen. Check. Nix.Nachdem ich alles mögliche ausprobiert habe suche ich im Internet nach Koordinaten und werde schnell fündig. Also auf zum nächsten Planeten, ins System Pleiades Sector JC-U B3-2. Dort sollen angeblich 11 Fundorte sein. Check :)

Fundort 1: 25.3363 zu 25.5291 passt, aber wie gehabt ein Scan und das wars. Ebenfalls Moduswechsel, nix

Fundort 2: 23.16 zu 94.07 nichts gefunden, Ebenfalls ... s.o.

Fundort 3: 21.93 zu 96.98 passt, s.o.

Fundort 4: 21.6104 zu 89.0181 passt, s.o.Lol, habe gerade gesehen dass unter "Transaktionen" (linkes Menü) die Scandaten der Alienstrukturen honoriert angezeigt werden, mal sehen was da letztendlich bei rauskommt.

Fundort 5: 21.3348 zu 91.9834 passt, s.o.

Fundort 6: 20.1833 zu 86.7352 passt, BINGO ! 

Die Strukturen und die Pfeiler leuchten gelblich-grün, an den Pfeilern hängen leuchtende Dingsis, anzupeilen,
absatteln, anvisieren, FEUER FREI!


Und das Ganze aus der Sicht des SCARAB. Und jetzt der Clou: Ich hab abgeerntet, 3 Meta-Legierungen und massig Mineralien gefunden, und nach dem Moduswechsel gings von vorn los :) Und nach dem nächsten nochmal :) :) Aber meine ASP hat nur 8 Einheiten Platz, deswegen bin ich zum nächsten um den nur schnell zu scannen. Und was ist da los?

Ein doppelter :) Auf einem Plateau, nebst nettem Landeplatz. Doch beim Landeanflug kommt eine Ansage "WARNING - RESTRICTED AREA", mehrere Objekte erheben sich aus dem Staub am Boden. Vom Schiff aus lassen sich die Objekte nicht anpeilen, aber eines der grösseren eröffnet Geschütz- und Torpedofeuer, was meine Deff aber müheloss einsteckt, bzw. abfängt. Werde aber nix so.

Knapp ausserhalb der Area gelandet, auf einem kleinen Hügel, und so, dass ich die Gegner der Reihe nach anvisieren und abschiessen konnte. Netterweise gab mir das Schiff unerwartet Rückendeckung indem es die Raketen abschoss.

Ein Goliath, zwei Guarians und drei Drohnen waren so schnell aus dem Weg geräumt. Und dann schnell die Strukturen gescannt, die Pfeiler zerballert, schweren Herzens fünf Meta-Legierungen liegenlassen und weitergeflogen zur Ingenierurin. Und das alles im offiziellen Modus, oO, hab Angst vor menschlichen Gegnern, schon ne Menge gesehen :/

Aber heile bei der Ingenieurin angekommen, nach ein wenig Konversation kann ich eine Meta-Legierung spenden und darf dann in die Ingenieurwerkstatt. Dort gibt es Bereiche für diverse Module, in diesem Falle Antriebe, Schild-Booster, FSA und Kraftwerke. Innerhalb der Bereiche gibt es die Modifikationen dafür, man kann dann Baupläne darauf anwenden, die Mods einbauen und testen und danach entscheiden ob wann diese permanent upgraden will oder die Mod verwerfen. Der Mod ist aber tricky ^^

Bei Antrieben z.B. stehen mir derzeit nur die Mods "Antriebsstärkung" und ausgewogenes Antriebstuning" zur Verfügung. Mir fehlen Ressourcen ^^ Ich wähle "ausgewogenes..." und komme in den Upgrade-Modus:

Beim Generieren laufen die Pegel oben und bleiben entweder im grauen (neutral), roten (verschlechtert) oder blauen (verbessert) Bereich stehen, Grösse und Bereich  variieren von Mal zu Mal. Dann gibt es noch einen sekundären, nicht beeinflussbaren Bonus oder Malus obendrauf und ich kann entscheiden, ob ich das so umsetzen will oder nicht. Und so geht es wohl mit allen Bereichen und Mods. Man muss halt bei jedem Mal iwie Kompromisse schliessen und Prios setzen, aber :) ist sehr individuell oder? Ich finds toll. Und andererseits auch nicht weil man echt Credits in den Sand setzen kann ^^ Ich hab jetzt alle verfügbaren Ings abgeklappert, aber da muss ich nochmal bei. Später :)

Auf der Jagd nach den Ings musste ich ja nach Ngurii, Relikte kaufen. Die wiederum Rares sind. Was mich wiederum darauf gebracht hat dass ich mehr Platz brauche. Und dass noch 72 Rare-Handelsposten auf meiner Liste nicht abgearbeitet wurden :/ Und hab ich schon erwähnt dass der vorhandene Platz nicht ausreicht? Ich will nen Type-9 und ne Anaconda. Also: Credits scheffeln.

Und iwie hab ich festgestellt dass die Geschichte mit den Ings zwar nett aber nicht bahnbrechend ist und habs erst mal auf Eis gelegt.

NEXT STEP, YEAHHH

Ich hab lang dafür gespart, jetzt isser da: DER BELUGA-LINER :)